Online Lebensmittel bestellen

Viele Menschen haben in der heutigen Zeit nicht mehr die Möglichkeit, die benötigten Lebensmittel täglich im Laden zu kaufen. Dies kann aus den unterschiedlichsten Gründen resultieren, sei es eine sehr zeitraubende Arbeit, eine schwerwiegende körperliche oder geistige Behinderung oder schlicht das Alter. Doch die betroffenen Menschen werden mit ihrem Problem nicht allein gelassen.

Rezepte für Jeden

In unserer Rezeptsammlung von kochbaeren.de finden Sie Rezepte, die leicht nachzukochen sind. Denn wir „Kochbären“ sind keine Spitzenköche und haben auch keine Küchenmannschaft. Alle Rezepte wurden von unserem „2-Mann-Team“ in einer normalen Haushaltsküche gekocht. Manchmal kochen wir zu zweit, meist genügt jedoch einer.

Kaffee ist nicht nur ein Wachmacher

Kein anderes Getränk wird so gerne und häufig getrunken wie Kaffee. Für die meisten Menschen gehört das Heißgetränk zum Start in den Tag einfach mit dazu. Dies ist kein Wunder, schließlich genießt es den Ruf, ein erstklassiger Wachmacher zu sein. Wer am Morgen noch nicht fit ist, genehmigt sich eine Tasse, damit kurz darauf die Wirkung des Koffeins einsetzt.

Aber nicht nur beim Frühstück wird Kaffee gerne getrunken. Zunehmend mehr Personen begleitet er den ganzen Tag hindurch. Gerade aus dem Büro ist er nicht wegzudenken. Für ganz viele Büromenschen ist das Heißgetränk enorm wichtig: Es soll vor Müdigkeit schützen und wird daher von Arbeitsbeginn bis zum Feierabend getrunken. Dies ist übrigens auch der Grund, weshalb der pro Kopf-Verbrauch in Deutschland so hoch bemessen ist.

Im Jahr 2009 wurde in Deutschland ein pro Kopf-Verbrauch von 6,4 kg gemessen. Damit ist gemeint, dass die Kaffeetrinker in Deutschland jährlich auf einen Verbrauch von 6,4 kg Kaffeepulver kommen, was mehr als 150 Litern bzw. rund 650 Tassen entspricht. Hierbei ist zu bedenken, dass es sich lediglich um einen Durchschnittswert handelt, in welchem die Nicht-Kaffeetrinker berücksichtigt sind. Die meisten Kaffeetrinker konsumieren daher mehr als 650 Tassen pro Jahr.

Nun könnte man meinen, dass Deutschland zu den Spitzenreitern beim Kaffeeverbrauch liegt. Dies ist jedoch weit gefehlt, denn in Europa kommt Deutschland nur auf den vierten Platz. Den ersten Platz belegen die Luxemburger, deren durchschnittlicher pro Kopf-Verbrauch an Kaffee bei mehr als 25 kg liegt. Damit trinken die Luxemburger rund viermal mehr Kaffee als wir Deutschen.

Verzicht auf die Pfanne: Rohkost

Rohkost ist gesund und schont den Körper. Wer sich vitaminreich ernähren möchte, der greift zur Rohkost. So heißt es zumindest immer. Jene, die nicht wirklich mit Rohkost vertraut sind, machen gerne einen Bogen um jene Lebensmittel. Doch wieso? Weil der Otto-Normalverbraucher oftmals an Bioladen und Reformhaus denkt, wenn er das Wort Rohkost zu hören bekommt. Damit verbunden sind Assoziationen wie wenig Geschmack und kein Spaß am Kochen. Doch mit dieser Denkweise liegt man vollkommen falsch. Rohkost kann sehr nahrhaft und vor allem lecker sein. Wer seinem Körper mal was Gutes tun will, der greift zur natürlichen Nahrung.

Gesunde und leckere Salatdressings: einfache Rezepte

Salate sind gesund, daran besteht kein Zweifel. Rohkost und Obst enthalten wenige Kalorien, auch das ist grundsätzlich richtig. Dennoch steckt hier der Teufel im Detail bzw. im Dressing. Leckere Salatrezepte zu finden, ist kein Problem. Doch worauf ist zu achten, will man versteckte "Dickmacher" in den Beilagen vermeiden?

Kochen ist die ideale Aktivität für das dritte Date

Das Dating hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Es gibt immer mehr Singles, die sich nicht mehr über Freunde oder den Arbeitsplatz, sondern stattdessen über das Internet kennen lernen. Dementsprechend kommt den ersten Dates eine vollkommen andere Bedeutung zu. Weil man sich in der Tat erst einmal richtig kennen lernen muss, gilt es üblicherweise mehrere Dates zu durchlaufen.

Mit Genuss zuhause sein - Kochen im Alter

Gerade im Alter sind viele Aktivitäten zwangsläufig etwas eingeschränkt - der Körper ist nicht mehr so leistungsfähig wie früher, man ermüdet schneller - und zudem ist man im Alter auch sehr oft viel lieber in seinem vertrauten und geschätzten Zuhause als auf Achse. Was liegt also näher, als sich ein Hobby im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung zu suchen?

Frisch vom Grill: süße Bratäpfel

Wer glaubt, man könnte nicht auch im Winter draußen grillen, der irrt. Mit heißem Punsch und einem knisternden Lagerfeuer kann man es sich auch in der kalten Jahreszeit auf der Terrasse oder im Garten gemütlich machen und anstelle der obligatorischen Bratwurst ein paar süße Bratäpfel auf dem Grill zubereiten.

Dinner for two

Eine tolle Art und Weise, einen gemütlichen und stressfreien Feierabend mit wohlschmeckendem Essen zu verbinden, besteht darin, schick essen zu gehen. Eine Einladung zu einem romantischen Dinner lässt dabei nicht nur Frauenherzen garantiert höher schlagen, sondern es macht auch einfach Spaß, sich ein wenig in Schale zu werfen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Schließlich ist auswärts essen nicht mit essen zu Hause zu vergleichen, wo man letztlich doch nur häufig eine schnelle Mahlzeit vor dem Fernseher isst, einfach, weil die Zeit fehlt, das Essen ausreichend zu genießen.

Eigenanbau

Am besten schmeckt, was zuhause wuchs

Wer gerne kocht, der geht meist auch gerne Einkaufen. Denn die sinnliche Freude des Riechens und Fühlens gehört für den Genießer einfach dazu. Vollkommen wird das sinnliche Erlebnis, wenn man Obst, Gemüse, Pilze und Kräuter selber zieht und auch bei Genussmitteln wie Kaffee oder Schokolade möglichst viel selber Hand anlegt.